Der Schulelternrat

 

Der Schulelternrat setzt sich aus den ersten und zweiten Elternvertretern und -vertreterinnen der einzelnen Klassen zusammen. Aus der eigenen Mitte wird ein/e Schulelternratsvorsitzende/r und dessen Vertreter/in gewählt.

Der Schulelternrat trifft sich grundsätzlich zweimal im Jahr.

Zu den Aufgaben des Schulelternrats gehören unter anderem:

die Interessen der Elternschaft zu wahren,
 

Wünsche und Vorschläge der Eltern zu bündeln, zu werten und zur Entscheidung an z.B. die Schulleitung oder den Schulvorstand weiter zu geben. Erörterungspunkte für den Schulelternrat können grundsätzlich alle schulischen Fragen sein, u.a. Schulordnung/Schulprogramm, Pausenaufsicht, Unterrichtsversorgung, Stundenpläne, Ausstattung der Schule, u.s.w..

Der Schulelternrat wählt die Teilnehmer der Elternschaft im Schulvorstand, in der Gesamtkonferenz und in den Fachkonferenzen.

Allgemeine Informationen zum Schulelternrat sind im Internet auch auf den Seiten des niedersächsischen Kultusministeriums unter www.mk.niedersachsen.de und in den §§ 88 ff. des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG) zu finden.

 

 

Download der nichtamtlichen Lesefassung des Nds. Schulgesetzes in der aktuellen Fassung: Klick hier...

Download
nschg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 628.4 KB